Gordon Setter

Der Gordon Setter, auch bekannt als Scottish Setter, ist eine beliebte Hunderasse, die für ihre Eleganz und Intelligenz bekannt ist. Ursprünglich in Schottland gezüchtet, ist der Gordon Setter ein Jagdhund, der für seine Fähigkeit gelobt wird, Wildvögel aufzuspüren und anzuzeigen.

Der Gordon Setter hat ein wunderschönes schwarzes lockiges Fell mit bernsteinfarbenen Augen, die seinem Gesicht einen sanften Ausdruck verleihen. Diese Rasse ist bekannt für ihre lebhafte Persönlichkeit und ihre Liebe zur Familie. Sie sind ausgezeichnete Begleiter und verbringen gerne Zeit mit ihren Besitzern beim Spazierengehen und Spielen.

Eine der bemerkenswertesten Eigenschaften des Gordon Setters ist seine Fähigkeit, schnell zu lernen und zu trainieren. Sie sind äußerst intelligent und haben einen natürlichen Jagdinstinkt, der sie zu effizienten Arbeitshunden macht. Diese Rasse erfordert jedoch viel Bewegung und Stimulation, da sie einen aktiven Lebensstil haben.

Wenn du auf der Suche nach einem loyalen, intelligenten und aktiven Hund bist, der gerne Zeit im Freien verbringt, ist der Gordon Setter die perfekte Wahl. Mit ihrem charmanten Aussehen und ihrer liebenswerten Persönlichkeit werden sie sicherlich eine wertvolle Ergänzung für deine Familie sein.

Ursprung und Herkunft

Der Gordon Setter, auch als Schottischer Setter bekannt, ist eine Hunderasse, die ihren Ursprung in Schottland hat. Sie wurde im 18. Jahrhundert gezüchtet und ist nach dem 4. Duke of Gordon benannt, der maßgeblich an der Entwicklung der Rasse beteiligt war.

Dieser Hund wurde speziell für die Jagd auf Federwild gezüchtet und ist dafür bekannt, ein ausgezeichneter Vorstehhund zu sein. Gordon Setter zeichnen sich durch ihre Eleganz, Ausdauer und ihr ausgezeichnetes Geruchssinn aus.

Geschichte

Die Geschichte des Gordon Setters reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück, als der 4. Duke of Gordon diese Rasse züchtete. Dabei wurden verschiedene Hunderassen wie Pointer und Setter miteinander gekreuzt, um einen Hund zu erhalten, der sich durch Ausdauer und Vorstehqualitäten auszeichnet.

Der Gordon Setter wurde von Jägern sehr geschätzt, da er sich als idealer Partner für die Jagd auf Vögel erwies. Die Rasse wurde schnell populär und in Schottland und anderen Teilen Großbritanniens weit verbreitet.

Herkunft

Der Gordon Setter stammt aus Schottland. Dort wurde die Rasse entwickelt, um bei der Jagd auf Federwild eingesetzt zu werden. Die Zucht des Gordon Setters erforderte viel Sorgfalt und Selektion, um die gewünschten Merkmale wie Ausdauer, Schnelligkeit und eine gute Nase zu erhalten.

Siehe auch  Schnauzer

Heutzutage ist der Gordon Setter nicht nur in Schottland, sondern auch in anderen Ländern beliebt. Sie sind in vielen Teilen der Welt zu finden und werden oft als Begleit- und Familienhunde gehalten.

Aussehen und Rassestandards

Der Gordon Setter ist eine mittelgroße Rasse mit einer kräftigen Statur. Die Hunde haben eine elegante Erscheinung und eine edle Haltung. Sie haben ein dichtes, glänzendes, schwarzes Fell mit braunen Abzeichen an den Pfoten, der Brust, der Kehle und über den Augen.

Gordon Setter haben eine gut entwickelte Muskulatur und einen kräftigen Körperbau. Sie haben eine tiefe Brust und einen geraden Rücken. Die Ohren der Hunde sind lang und hängen dicht am Kopf herab. Die Augen sind groß, dunkelbraun und haben einen sanften Ausdruck.

Die Rassestandards legen fest, dass ein erwachsener Gordon Setter eine Widerristhöhe von 58 bis 66 cm haben sollte. Die Hunde sollten zwischen 25 und 36 kg wiegen. Die Rasse hat eine hohe Lebenserwartung von etwa 10 bis 12 Jahren.

Kopf und Hals

  • Der Kopf sollte proportional zum Körper sein und eine breite Schädelbasis haben.
  • Der Fang sollte kräftig und recht lang sein.
  • Die Lippen sollten straff und gut am Gebiss anliegend sein.
  • Der Hals sollte lang und muskulös sein, ohne lose Haut.

Körper und Gliedmaßen

  • Der Körper sollte muskulös und gut proportioniert sein, mit einer geraden Oberlinie.
  • Die Brust sollte tief sein und bis zu den Ellenbogen reichen.
  • Die Vorderbeine sollten gerade und gut bemuskelt sein.
  • Die Hinterbeine sollten kräftig und muskulös sein.

Insgesamt ist der Gordon Setter ein eleganter und robuster Hund mit einem ansprechenden Erscheinungsbild. Die Rassestandards legen großen Wert auf Proportionen, Muskelmasse und eine gute Knochenstruktur. Das Fell des Gordon Setters verleiht ihm eine außergewöhnliche Schönheit und Eleganz.

Charaktereigenschaften und Haltung

Der Gordon Setter ist bekannt für seine ausgeglichene und freundliche Persönlichkeit. Er ist intelligent, treu und gehorsam, was ihn zu einem idealen Begleithund macht.

Als Jagdhund war der Gordon Setter darauf spezialisiert, Wildvögel zu jagen und aufzuspüren. Diese Fähigkeiten prägen noch heute seinen Charakter und sein Verhalten. Der Gordon Setter ist ein äußerst aktiver Hund, der viel Bewegung und geistige Stimulation benötigt. Langweile oder Untätigkeit können zu unerwünschtem Verhalten führen, wie zum Beispiel Zerstörung von Gegenständen oder übermäßigem Bellen.

Siehe auch  PON siehe Polnischer Niederungshutehund

Temperament

Der Gordon Setter ist energisch und temperamentvoll. Er zeigt oft eine hohe Arbeitsbereitschaft und ist sehr lernfähig. Mit der richtigen Erziehung und Ausbildung ist der Gordon Setter ein sehr gehorsamer Hund. Außerdem ist er kinderlieb und verträgt sich gut mit anderen Hunden, solange er frühzeitig sozialisiert wurde.

Haltung

Um den Gordon Setter artgerecht zu halten, benötigt er viel freien Auslauf und regelmäßige Bewegung. Tägliche Spaziergänge und geistige Aktivitäten wie Suchspiele oder Hundesport sind zu empfehlen. Eine gute Erziehung und konsequente Führung sind ebenfalls wichtig, um die natürlichen Jagdinstinkte des Gordon Setters zu kontrollieren.

Der Gordon Setter ist ein großer Hund und benötigt daher ausreichend Platz in der Wohnung oder im Haus. Ein eingezäunter Garten ist ideal für ihn, damit er sich frei bewegen kann. Die Rasse ist nicht für das Leben in einer kleinen Wohnung oder in der Stadt geeignet.

Größe: Rüden: 61-69 cm, Hündinnen: 58-66 cm
Gewicht: Rüden: 29-36 kg, Hündinnen: 25-32 kg
Lebenserwartung: 10-12 Jahre
Fellpflege: tägliches Bürsten
Fellfarbe: schwarz mit lohfarbenen Abzeichen

Mit der richtigen Pflege und Haltung kann der Gordon Setter ein treuer und liebevoller Familienhund sein. Er ist loyal, fürsorglich und bringt viel Freude in das Leben seiner Besitzer.

67,80€
Auf Lager
5 used from 67,80€
as of Juli 12, 2024 4:27 am
Amazon.de

Training und Pflege

Um einen Gordon Setter zu trainieren, ist es wichtig, konsequent und geduldig zu sein. Dieser Rasse ist sehr intelligent und lernt schnell, daher ist es wichtig, positive Verstärkung und Belohnungen einzusetzen. Führen Sie regelmäßige Übungseinheiten durch, um die Aufmerksamkeit und das Gehorsam Ihres Hundes zu verbessern.

Grundlegende Kommandos

Eines der ersten Dinge, die Sie Ihrem Gordon Setter beibringen sollten, sind grundlegende Kommandos wie „Sitz“, „Platz“ und „Bleib“. Verwenden Sie klare und einfache Anweisungen und belohnen Sie Ihren Hund jedes Mal, wenn er das Kommando erfolgreich ausführt.

Sozialisierung

Eine gute Sozialisierung ist entscheidend für einen Gordon Setter. Bringen Sie ihn frühzeitig mit verschiedenen Menschen, Tieren und Umgebungen in Kontakt, um sicherzustellen, dass er sich in allen Situationen wohl fühlt. Nehmen Sie ihn zu Spaziergängen, in Parks und zu Hundetreffen, um seine Sozialisierung zu fördern.

Gordon Setter haben ein dichtes und glänzendes Fell, daher erfordern sie regelmäßige Pflege. Bürsten Sie Ihren Hund mindestens einmal pro Woche, um loses Haar zu entfernen und Verfilzungen zu vermeiden. Baden Sie ihn nach Bedarf mit einem geeigneten Hundeshampoo und achten Sie darauf, seine Ohren regelmäßig zu reinigen, um Infektionen vorzubeugen.

Siehe auch  Australian Shepherd

Wie bei jedem Hund ist es wichtig, die Zähne Ihres Gordons regelmäßig zu putzen, um Zahnstein und Zahnfleischerkrankungen zu verhindern. Kürzen Sie außerdem regelmäßig die Krallen Ihres Hundes, wenn diese nicht von alleine abraden.

  • Regelmäßiges Bürsten
  • Baden nach Bedarf
  • Reinigung der Ohren
  • Putzen der Zähne
  • Kürzen der Krallen

Fragen und Antworten

Wie groß sind Gordon Setter?

Gordon Setter sind mittelgroße Hunde und erreichen eine Schulterhöhe von 58-68 cm.

Sind Gordon Setter leicht zu erziehen?

Ja, Gordon Setter sind intelligent und lernfähig, daher sind sie in der Regel relativ leicht zu erziehen.

Brauchen Gordon Setter viel Bewegung?

Ja, Gordon Setter sind eine aktive Rasse und benötigen täglich mindestens eine Stunde körperliche Aktivität.

Kann man Gordon Setter in einer Wohnung halten?

Es ist möglich, einen Gordon Setter in einer Wohnung zu halten, aber es ist wichtig sicherzustellen, dass er genügend Bewegung und mentale Stimulation bekommt, um glücklich und gesund zu bleiben.

Wie viel Pflege benötigt das Fell eines Gordon Setters?

Das Fell eines Gordon Setters muss regelmäßig gebürstet werden, um Verfilzungen zu vermeiden. Ein- oder zweimal pro Jahr muss das Fell auch getrimmt werden.

Was ist ein Gordon Setter?

Der Gordon Setter ist eine Hunderasse, die ihren Ursprung in Schottland hat. Es handelt sich um einen mittelgroßen Jagdhund, der für seine schwarz-braune Fellfarbe bekannt ist.

Wie groß wird ein ausgewachsener Gordon Setter?

Ein ausgewachsener Gordon Setter erreicht in der Regel eine Schulterhöhe von 58 bis 69 cm und wiegt zwischen 20 und 36 kg. Es handelt sich also um eine mittelgroße Rasse.

Braucht ein Gordon Setter viel Bewegung?

Ja, der Gordon Setter ist ein sehr aktiver Hund und braucht regelmäßige Bewegung und Auslastung. Tägliche Spaziergänge, Spielzeit im Freien und andere körperliche Aktivitäten sind wichtig für sein Wohlbefinden und seine Gesundheit.

Kann ein Gordon Setter in einer Wohnung gehalten werden?

Ein Gordon Setter kann in einer Wohnung gehalten werden, aber es ist wichtig, ihm genügend Bewegung zu bieten. Eine große Wohnung oder ein Haus mit Garten ist daher vorteilhaft für diese Rasse. Es ist auch wichtig, ihm genügend geistige Stimulation zu bieten, um Langeweile zu vermeiden.

Heinrich Müller

Heinrich Müller

Heinrich Müller ist ein renommierter Tierexperte aus Deutschland mit einem tiefen Engagement für die Tierwelt. Mit jahrelanger Erfahrung in der Tierpflege, Gesundheitsvorsorge und im Verhaltenstraining ist er der Gründer von HaustiereLeben.net, einer Plattform, die Tierliebhabern weltweit wertvolle Informationen bietet. In seiner Freizeit genießt er Wanderungen in der Natur mit seinem treuen Labrador Max und setzt sich leidenschaftlich für den Tierschutz ein. Heinrich Müller ist davon überzeugt, dass jeder die Fähigkeit hat, eine innige Verbindung zu seinen Haustieren aufzubauen und sie glücklich und gesund zu halten.

Haustiereleben
Logo